Blogovi Postovi Blogeri Galerije Video
 

Primarijus, šta mu ga to dođe?

post objavio/la reuw prije 11 godina na blogu Leteci Holandjanin

Komentari na post

 

Primarius ist eine Bezeichnung für

den 1. Geiger im Streichquartett oder Streichquintett
den Konzertmeister im Orchester
den Chefarzt in Österreich
früher der Erste Professor einer Fakultät
früher für einen Oberpfarrer
Primärtumor bei einer Krebserkrankung

Pored Srbije, Bih, Hrvatske, Primarius postoji i u Austriji, gdje titula upucuje na najodgovornijeg doktora neke bolnice ili klinike. U Njemackoj toj tituli odgovara Chefartz, vidi dole

Ein Chefarzt ist ein Arzt in verantwortlich leitender Funktion, in der Regel in einem Krankenhaus. Die österreichische Bezeichnung ist Primarius, Primararzt oder kurz Primar. Bei der Bundeswehr ist ein Chefarzt der Leiter eines Bundeswehrkrankenhauses.

Die Bezeichnung ist nicht auf Krankenhäuser begrenzt, so dass gelegentlich auch leitende Ärzte anderer Einrichtungen wie Sanatorien, Labore usw. als Chefarzt bezeichnet werden. In manchen Bundesländern (etwa Hamburg) wird offiziell die Bezeichnung Leitender Arzt geführt, die dem Chefarzt entspricht. Innerhalb der jeweiligen Institution trägt der Chefarzt typischerweise eine umfassende Verantwortung für einen medizinisch abgrenzbaren Teilbereich, z. B. eine Abteilung. Er ist immer Facharzt des entsprechenden Gebietes, braucht jedoch nicht habilitiert zu sein. Neben der medizinischen Verantwortung hat der Chefarzt zumeist eine disziplinare Verantwortung mindestens für die Ärzte, oft auch für Psychologen, Sozialarbeiter, Ergo- und Physiotherapeuten, und die ökonomische Verantwortung für die Ertragslage der Abteilung. Mehrere Abteilungen von großen Kliniken können auch zusammengeführt werden; wenn jede der Abteilungen einen Chefarzt hat, führt der Leiter einer solchen Gruppe von Kliniken, der meist selbst einer der Chefärzte ist, normalerweise die Bezeichnung Ärztlicher Direktor. An Universitätskliniken ist die Habilitation Voraussetzung für die Berufung zum Chefarzt oder Leitenden Arzt der Abteilung; mehrere Abteilungen, die von Chefärzten oder Leitenden Oberärzten geführt werden, sind dann eine (Universitäts-)klinik, die von einem Direktor (in Österreich: Vorstand) geführt wird.

Im Krankenhaus ist der Chefarzt verantwortlich für die medizinischen und strukturellen Abläufe in seiner Abteilung. Er soll die Tätigkeit der Oberärzte, die unter seiner Verantwortung arbeiten, überwachen und mit ihnen gemeinsam die in Weiterbildung befindlichen Assistenzärzte bei ihrer Arbeit anleiten. Im Rahmen einer Chefarztvisite besucht er die Patienten einer Station. Zweck ist es, deren Ober- oder Stationsärzte über die bisherige und zukünftige Diagnostik und Therapie zu beraten. In kleineren Kliniken und Krankenhäusern muss er am fachärztlichen „Hintergrunddienst“ teilnehmen, indem er sich nachts und am Wochenende für die Klinik zusätzlich zu den dort im Bereitschaftsdienst tätigen Ärzten zur Beratung und Mithilfe bereithält.

Chefärzte haben in Krankenhäusern zumeist speziell verhandelte Arbeitsverträge, die ihnen weitgehende Freiheiten bezüglich der Arbeitseinteilung und die private Liquidation (private Abrechnung von Leistungen mit den Patienten. normalerweise über die privaten Krankenversicherung) einräumen. In der Regel sind nur Chefärzte und Oberärzte als Vertreter des Chefarztes berechtigt, Privatliquidationen zu stellen und somit auch Privatpatienten im Krankenhaus zu behandeln. Das Krankenhaus erhält im Gegenzug von allen Chefärzten einen Anteil der Bruttoeinnahmen aus dem privatärztlichen Bereich. Für den Krankenhausträger ist dies eine interessante Erwerbsquelle und Impuls möglichst viele Chefärzte an die Klinik zu binden, die einen hohen privatärztlichen Anteil erwarten lassen. Dennoch gehört es in der Regel zu den vertraglichen Dienstpflichten eines Chefarztes in einem Krankenhaus, in dem Mitglieder einer Gesetzlichen Krankenversicherung behandelt werden, auf Wunsch des Kassenpatienten bei diesem eine Einzelvisite und Beratung durchzuführen oder mit den Stations- und Oberärzten den Fall des Patienten einzeln zu besprechen. Die tägliche Behandlung und die regelmäßigen Visiten darf der Chefarzt aber an andere (Ober-)Ärzte weitergeben.

Objavio/la reuw prije 11 godina #

A evo kako je u Hrvatskoj: http://www.poslovniforum.hr/nn2005/nn1318.asp

Objavio/la mdjulbic prije 11 godina #

hvala na ovako informativnom postu, cula sam za to ali nisam imala pojma sta to znaci... zanima me dobiju li povisicu plate kada su Primarijusi?
ovdje je sve isto kao u Holandiji...

Objavio/la uSvijetu prije 11 godina #

Reuw, potpuno si pogrijesio sto se tice holandske "titule" chef de clinique.
Cudim se... a radis ili si radio kao ljekar specijalista u Holandiji !
@u svijetu... naravno da dobiju, zato samo i traze da im se dodijeli titula..

Objavio/la chef de clinique prije 11 godina #

"Jedan od kriterija za dodjelu je, po mišljenju Ministarstva, bio i regionalna zastupljenost"

a nacionalna pripadnost??

ako to nije igralo nikakvu ulogu, to je pravo iznenađenje za našu B&H

Objavio/la crnjak - logged out prije 11 godina #

@Chef de clinique: pogledja ovo, holandske i flandrijske titule, zargon i razgovor u bolnici:http://dare.ubn.ru.nl/bitstream/2066/14906/1/4793.pdf

Objavio/la reuw prije 11 godina #

@ Chef de clinique:De chef de clinique is in Nederlandse academische ziekenhuizen een arts die de dagelijkse leiding heeft over het medisch reilen en zeilen van een afdeling die formeel onder bewind van een hoogleraar staat. In strikte zin wordt met de term de leidinggevende over een aantal assistenten aangeduid. ( skinuto sa http://nl.wikipedia.org/wiki/Chef_de_clinique )

Objavio/la reuw prije 11 godina #

ja nisam ovdje vidjala titulu ''primariusa'', vidjam mag. i asist. a mislim da sam cak vidjela i prof.
moj odabrani doktor, kojem trenutno cesto odlazim ima titulu asist.dr. taj i taj i jako sam zadovoljna s njim za sve dosadasnje lijecenje i op. i ne treba mi primarius. :)

Objavio/la Svea prije 11 godina #

Zargon i razgovor u bolnici ne znace nista !
Chef de clinique je specijalista , zaposlen u bolnici (ne mora biti akademska)a nije u maatschapu specijalista- dakle ima ugovor sa bolnicom !. Inace u Holandiji ljekari su udruzeni u "maatscap" specijalista (odatle im je i plata !)... dakle sa raju da objasnim, ljekari specijalisti su udruzeni u tkz. maatschap (drustvo, kompanija, kompanjoni..)da bi postali clan , kompanjon moraju uloziti dosta novca (100.ooo-200.000 eura) i tada sklapaju ugovora sa bolnicom i svu dobit dijele izmedju sebe !! Chef de clique je takodje ljekar specijalista ali nije u tom drustvu tj nije kompanjon, prima platu direktno od bolnice..To je jedina razlika. Najcesce je to mjesto "rezervisano"za mladje specijaliste kao neka "vrsta probnog rada" prije ulaska u maatschapij.
to znam jer sam ja bio Chef de clinique u Holandiji !

Objavio/la chef de clinique prije 11 godina #

@Gost: sto se tice maatschapa otkrio si toplu vodu. Sto se tice chef de clinique, ako postoji van akademskih bolnica, prepravi onda ono sto pise u Wikipediji. U Ocnoj klinici u Roterdamu, dok sam bio na stazu, je bio chef de clinique dr Baarsma, jedan od najstarijih i najiskusnijih doktora,zaduzen za obrazovni i naucni rad specijalizanta i specijalista.On nije imao titulu profesora (bio je profesor formalno iznad njega), i po meni bi njegov profil odgovarao onome kako ja zamisljam primarijusa (kakav je u Austriji, naprimjer).
Mozda je u tim bolnicama gdje si ti radio drugacije.Zargon i razgovor u bolnici sam ti poslao da vidis da Chef de clinique u Holandiji odgovara Hoofdafdelingu u Belgiji, znaci sefu odjeljenja.Sto se tice mene licno, tamo gdje sam ja samostalno radio u privatnim klinikama nije bilo ni maatschapa ni ni chef de clinique, nego gazda menadzer koji nije imao veze sa doticnom specijalizacijom, a svo osoblje je radilo za platu.U Bilthovenu sam bio sam sa jos jednim doktorom specijalistom, koji je bio vlasnik praktike, a rijetko sam ga i vidjao, bio sam to se struke tice svoj gazda.

Objavio/la reuw prije 11 godina #

Upišite komentar:

Vaš username:

Upišite komentar:

Unesite šifru sa slike lijevo: